Veröffentlicht: 28.04.2014 unter Leserbriefe

Leserbrief zur Äußerung von Frank Bothe in der Volksstimme vom 16.4. zum Thema “Klimaschutz”

Es ist schon erstaunlich: Das Ergebnis der wissenschaftlichen Arbeit hunderter hochkarätiger Wissenschaftler wird von Herrn Bothe mit einem Federstrich als „Unfug“ bezeichnet. Da stellt man sich doch die Frage: Welche Informationen nutzt der Leserbriefautor für seine Erkenntnisse? Welche wissenschaftlichen Leistungen befähigen ihn, sich aus Halberstadt meldend, den Ergebnissen aus jahrelangen Forschungen der Wissenschaftselite der Welt Sinn und Schlussfolgerungen abzusprechen? Lebt in unserer Mitte ein Genie, gegen das Nobelpreisträger Azubis sind? Oder sind die in der Volksstimme immer wieder veröffentlichten Verlautbarungen des Herrn Bothe zu den Themen Erderwärmung und Energiewende einfach nur laienhafter Quatsch?

Ralf Mattern, Wernigerode

Kommentar schreiben: