Diskussion zum neuen Hochwasserschutzkonzept

Hochwasser 2017

Der SPD Ortsverein Wernigerode lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu seiner regelmäßigen öffentlichen MittenDrin-Veranstaltungsreihe ein. In diesem Monat steht dabei das neue Hochwasserschutzkonzept für Wernigerode im Mittelpunkt. Die Veranstaltung findet am Montag, den 18. Februar ab 19 Uhr im Schiefen Haus statt.

Der Wernigeröder SPD-Vorsitzende Karsten Barner sieht ein neues Hochwasserschutzkonzept für die bunte Stadt am Harz nach dem historischen Hochwasser im Juli 2017 als dringend notwendig an. „Zukünftig muss Wernigerode besser auf mögliche Überschwemmungen vorbereitet sein, um ähnlich schlimme Schäden wie vor zwei Jahren zu vermeiden. Dieses Thema betrifft viele Wernigeröder direkt mit dem eigenen Hab und Gut, weshalb wir diese Thematik genauer beleuchten wollen“, so Barner abschließend.

Dazu werden Jörg Völkel, Bauamtsleiter der Stadt Wernigerode, und Juliane Beese, Vertreterin der Bürgerinitiative für Hochwasserschutz, erwartet. Die Moderation übernimmt der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Karsten Barner. Der Eintritt ist kostenlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.