Veröffentlicht: 13.09.2014 unter aus dem Land, aus dem Ortsverein, SPD-Bürgerstammtisch

Neues Gaststättengesetz – Erschwerung der Vereinsarbeit?

Der SPD-Ortsverein Wernigerode lädt zum nächsten Wernigeröder Montagsgespräch mit dem Thema „Neues Gaststättengesetz – Erschwerung der Vereinsarbeit?“  in das Sportforum Kohlgarten ein.
Datum: Montag, den 15.09.2014
Zeit: 19:00 Uhr
Ort: Gaststätte am Kohlgarten, Kohlgartenstraße 2, Wernigerode
Im März dieses Jahres veröffentlichte der Landtag Sachsen-Anhalts einen neuen Entwurf  des Gaststättengesetzes, der zu deutlicher Kritik in der Vereinslandschaft in unserem Land führte. Künftig sollte der Ausschank von alkoholischen Getränken bei künftigen Veranstaltungen von Vereinen nur noch an Mitglieder erfolgen dürfen. Aus Sicht der SPDkonnte von einer Vereinfachung des bürokratischen Aufwandes keine Rede sein. Im Gegenteil:  Der Gesetzentwurf hätte das Ehrenamt erschwert und das Vereinswesen in Sachsen-Anhalt behindert.
Am 17. Juli beschloss der Landtag das neue Gaststättengesetz für das Land Sachsen-Anhalt.
Wie viele von den Auflagen für Vereine und Gesellschaften des ursprünglichen Gesetzentwurfs sind im beschlossenen Gesetz nun noch enthalten?
Wird die Arbeit von Vereinen und Verbänden im ländlichen Raum erschwert?
„Diese und andere Fragen möchten wir gemeinsam mit unseren Gästen erörtern. Als aussagekräftigen Gesprächspartner konnten wir Ronald Mormann, MdL, wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, gewinnen“, kündigt der SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Kevin Müller an, der die Veranstaltung moderieren wird.

Kommentar schreiben: